Arbeits- und Festlokal mit besonderem Ambiente

Die Rote Trotte an der Rebbergstrasse wurde urkundlich erstmals 1428 erwähnt, erbaut und betrieben vom Kloster Wettingen. Nach mehreren Besitzerwechseln ist sie seit 1942 in unserem Familienbesitz. Es ist die einzige von früher 8 Trotten, die noch Ihrem Zweck dient, der Kelterung von Trauben.

Trotte im Herbst

In der Trotte verarbeiten wir beinahe die gesamte Ernte des Wettinger Rebberges. Auch jene der örtlichen Weinbaugenossenschaft und verschiedenen Hobbywinzern. Nach den ersten Kelterungsschritten, das heisst nach dem Pressen der Weissen und nach der Gärung der Roten Trauben übernimmt Cousin Meinrad Steimer die Säfte zur weiteren Vinifizierung bis in die Flasche.

Trotte im Sommer

Sie suchen ein Festlokal mit besonderem Ambiente? Anfangs Mai bis Anfangs September bietet sich die Trotte für die verschiedensten Festlichkeiten an. Sei es ein Hochzeitsapéro, eine Geburtstagsfeier oder ein Firmen- oder Vereinsanlass.

Das Trottstübli (bis 18 Personen) die Trotte (bis 100 Personen) und die Pergola vor der Trotte laden zum Verweilen ein.